Loading
Jan 30, 2011

Themes, Plugins und Widgets

written by MOS
in category IA, Usability

WordPress ist echt super! Binnen einer Nacht hat mich die Version 3.0.4 erfreut – und betört.

Denn eigentlich sind Installation und Einrichtung dieser feinen kleinen Maschine ganz einfach:

  1. MySQL-Datenbank anlegen.
  2. Blogdateien entpacken und per FTP auf Server laden.
  3. Installationsskript starten, einloggen, Settings setzen.
  4. Theme ändern und einstellen?
  5. Bloggen

Wenn denn alles passt und glatt geht. Und man vorher gewusst oder beachtet hätte:

  1. Auf 1&1 Shared Hosting-Server must Du PHP 5 per .htaccess aktivieren.
  2. Im WordPress-Theme-Directory vebringst Du besser keine ganze Nacht.
  3. Manche nützliche Plugins (z.B. fürs Social Bookmarking) können die JQuery-Funktionen deines Themes stören.
  4. Der Standard-RSS-Feed von WordPress aktualisiert sich nur ungefähr zwei Mal in 24 Stunden.

Von diesen Startschwierigkeiten abgesehen, ist der Tester begeistert von:

  • Widget-Steuerung per Drag & Drop im Admin-Tool
  • Fading-Funktionen des Themes F8 Lite
  • unendlich vielen hilfreichen Plugins

Ich wünschte, unsere Kunden bekämen auch immer ein so gutes System.

Leave a comment