Category Archives: Design

High Fidelity Wireframes

Erinnert ihr euch an unsere Diskussion “Wie viel Design soll ein Wireframe zeigen”? Stephen Turbeck meint: viel mehr, als wir Projekteingeborenen meinen.

Insbesondere, wenn es ans Testen geht, behindert abteilungsbezogene Blindheit den Erfolg. Damit Probanden denken, dass sie verstehen, was wir Entwickler meinen, empfiehlt er folgendes Maß an High Fidelity:

  • Make a header bar with the company branding. It should look like the site they are used to, showing the company logo.
  • Use color. Hyperlink color is a basic requirement.
  • Put a web browser frame around the image (or at least the first page).
  • Use real form elements, not drawn replicas of them.
  • Create a template or library of real form elements (feel free to share yours in the comments below).
  • Avoid lorem ipsum. Instead, use: “Descriptive text that will explain this product.” to avoid confusion about greeked text.
  • Use accurately sized fonts (this also keeps you honest about what can fit on the page).
  • Use real detail such as products names and data. Especially on transactional tools with expert users, users care about what they are reading and recognize and use data like account numbers. It may not be important to us, but they have expectations that need to be met

Trivial, nicht? Aber wahr. Natürlich können wir auch Clikdummies basteln. Als nächstes gewiss.

Adding Social

Verdienen Soziale Features, was sie kosten? Wollen Nutzer auch außerhalb von Facebook Profile vernetzen? Twittert sich’s gut auf Unternehmenswebsites?

Bedenke, o Follower, wie viel Trend ein Konzept und welchen Aufwand das Projekt verträgt: “Designing social interfaces is more than just slapping on Twitter-like or Facebook-like features onto your site.”

Erin Malone nennt fünf Schritte auf dem Weg zu relevanten Sozial-Applikationen:

  1. What’s your social object? Make sure there is a “there” there. Give users a reason to rally. Why would someone come to your site?
  2. Give people a way to identify themselves and to be identified.
  3. Give people something to do.
  4. Enable a bridge to real life (groups, mobile, meetings, face-to-face).
  5. Gently Moderate. Let the community elevate people and content they value.

Und wenn ihr euch fragen sollte, ob ihr es habt, und wie ihr erkennt, ob ihr es habt, dann lest dieses Interview mit Steve Krug. Und spürt, wie eine Idee zum Meilenstein wurde.

OFFF Design Conference 2009 Recap

Daniel and Lenore went to last week’s OFFF design conference featuring some of the world’s leading designers including Stefan Sagmeister (best known for carving text into his body with a knife for a poster about suffering for your art), Paula Scher (amazing corporate identities), Joshua Davis (the most purely entertaining speaker), and Kyle Cooper (creator of over 150 movie titles including Gattaca, the remake of Dawn of the Dead, and Seven).

Lenore wrote a recap on her blog of their favorite speakers complete with links to their work.  Check it out at Presenting Lenore’s OFF Design Conference 2009 Recap post.

Zur Promotion: Das Protokoll

Ihr habt es so gewollt: Weil keiner schreibt, habe ich nicht nur das Passwort geändert, sondern formuliere nun eigenmächtig das Protokoll. Die Gründungsurkunde eines Arbeitskreises, der keiner sein will, denn Arbeit haben wir bereits genug:

1. Wozu Innovation?
Weil sie Spaß macht, wie Goran und Mark auf der Toca Me erlebten. Joshua Davis zum Beispiel und noch einen anderen, den ich unleserlich notierte. Das Ziel unserer Geliebten könnte also sein: Variation erzeugen, damit es nicht so langweilig ist.

2. Spaß zahlt sich aus.
Diese Weisheit ist gar nicht so trivial. Wir vermuten, wir müssen Dinge weiter und bis an ihr Ende denken, damit Ideen und andere Sachen sich zu Geld machen lassen. Also zum Beispiel, vielleicht auch Plutonium kaufen. Was jemand eben so mag, während er Twitter erfindet und mit SMS-Technik eine Legende wird.

3. Es muss immer weiter!
Braten im eigenen Saft kocht kein Sternemenü. Wir müssen die Kreise erweitern, Leute einladen und die Orte verändern, an denen wir stehen und gehen. Goran forderte ein Blog, weshalb der Kreis schließlich Helga gebar.

Jedem Anfang liegt ein Zauber inne.
Arbeitskreis, Evolution!